Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

2019

Pusteblume auf der Wiese

Liebe Kräuterfreunde,

diesen Schritt nun zu gehen, fällt mir schwer.

Ich schließe hiermit meine Kräuterküche.

Alle für dieses Jahr geplanten Kurse sage ich ab. Es tut mir unendlich leid.

Jene, die mich kennen, wissen, wie froh und glücklich ich war, nun endlich wieder mit Euch zu Kräutern.

Unsere liebe Freundin und Pflegeleiterin ist erkrankt. Ein weiterer Einsatz bei uns am Kind momentan undenkbar. Sie braucht Zeit und Ruhe, um wieder ganz zu genesen und dann eine "rückenschonendere" Aufgabe. Unsere guten Wünsche und Dankbarkeit für unsere gemeinsame Zeit, begleiten Sie auf Ihrem Weg.

Momentan leisten wir mit einer Betreuerin, wofür zusätzlich zu uns Eltern 3 Pflegekräfte vorgesehen sind. Ein Tanz am Limit für Jeden von uns.

Zum Glück hält unsere liebe Jana so tapfer mit uns durch. Mein lieber Mann ermöglicht mir Ruhezeiten, in meiner Oase, wo er nur kann.

Es ist Zeit für eine Entscheidung und so verabschiede mich, wenn es am Schönsten ist, in der Blüte des Sommers.

Für unseren Austausch bin ich unendlich dankbar. Es war mir eine Freude mit Euch zu Wandern, zu Kräutern, Seife zu Sieden, Cremes zu rühren, auf Mittelaltermärkten mit Euch zu tanzen, im Feuerschein an Mittwinter Seelenlieder mit Euch zu singen...

Unsere Kräuterzeiten waren immer durchwoben von einem Zauber. So es sich ergab, hab ich Euch gern ein Stück weit mitgenommen, in eine andere Welt. Nun, momentan sind selbst für mich die Pforten der Anderswelt verschlossen, zu schwer die Last auf meinen Schultern... ich hoffe aus tiefstem Herzen, eines Tages wieder Einlass zu finden, in diese zauberhafte Zwischenwelt.

Jetzt will ich am Liebsten einfach still Dasitzen und Lauschen.

Der Samen ist gelegt, mein Wissen hab ich, so gut ich es vermochte, weiter gegeben, hoffentlich Einige angesteckt mit dem "Grünen Leuchten".

Nun ist es an Euch, macht Euch auf den Weg hinaus in Feld und Flur.

Und sollte es mir vergönnt sein, möchte ich von Herzen gern noch einmal in Walbeck dabei sein, zur Irish Keltischen Mittsommernacht 2020. Es wäre mir eine ganz besondere Freude. Vielleicht sehen wir uns oben an der Burgruine und tanzen gemeinsam den Reigen zu Harfenklängen und Flötenspiel...

oder ich luke versteckt aus dem Hollerbusch und lausche dem lustigen Treiben...

Gehabt Euch wohl. Alles Liebe für Euch und Eure Lieben.

Seid gesegnet.

Eure Michaela Wöhner Kühnel – die Sülzefee -

Im Julimond 2019

Statue Goettin