Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kräutersalben - Grundlagen der Salbenherstellung

Dieser Kurs vermittelt Euch die Grundlagen, Tipss und Kniffe rund um das Thema Salbenherstellung. Ihr bekommt das Wissen und die Mittel an die Hand Euch Eure eigenen Salben aus Wildkräutern, ätherischen Ölen und Ölauszügen zu fertigen.

SalbentopfIn diesem Kurs erlernt Ihr die Grundlagen der Salbenherstellung.
Ab sofort seid Ihr in der Lage, Euch hilfreiche Salben aus Pflanzlichen Ölen selbst herzustellen. Somit habt Ihr unerschöpfliches Repertoire an Rezepten für Eure Hausapotheke.
Jede Salbe hat Ihre rechte Zeit.

Übers Jahr können folgende Helfer hergestellt werden:
Salben mit ätherischen Ölen für wohltuenden Brustbalsam.
Pechsalbe, das uralt bewährte Hausmittel der Bergbauern aus gereinigtem Baumharz.
Kräutersalbe aus angesetzten Kräuterölen, aus Rotöl z.B.

Im Frühjahr, wenn die das frische Grün der Wiesen kraftvoll im Saft steht fertigen wir die Wildkräutersalbe.
Von Anfang Mai bis zum Johannistag am 24.06. ist dafür die beste Zeit gegeben:
Wildkräutersalbe, seit vielen Jahren ist diese "Zaubersalbe" das Helferlein für alle kleineren Wehwechen rund um unsere Haut. Egal ob Stiche, kleine Verletzungen, leichte Verbrennungen, Pflege im Windelbereich, Akne, juckender Ausschlag, Rötungen oder schuppige Haut. Diese grüne Salbe ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Für diesen grünen Helfer nehmen wir uns ausgiebig Zeit miteinander. Gemeinsam sammeln wir die wilden Kräuter auf der grünen Wiese, putzen sie und legen sie in Öl ein.
Die Zeit, die die Pflanzenkraft braucht, sich mit dem Öl zu verbinden, nutzen wir und schauen uns etwas genauer an, wen wir da alles im Kräutertopf haben. Wir widmen uns den Rezepturen und Verarbeitungshinweisen, ihr bekommt hilfreiche Tips für Eure Ausrüstung und die Abläufe.

Wurzeln gräbt man an frostfreien Tagen im zeitigen Frühjahr oder im Herbst.
Beinwell

Beinwellsalbe, diese Salbe aus dem Ölauszug der Beinwellwurzeln ist ein wahrer Segen für unsere Gebeine, Knochen, Sehnen und Gelenke. Beinwellwurzeln werden gegraben, geputzt, in Öl eingelegt und nach einem Mondlauf wird das Wurzelöl zur Salbe verarbeitet. Dieser Kurs beinhaltet 2 Kurstage. Den ersten Tag verbringen wir gemeinsam draussen in der Natur, graben den Beinwell, putzen in und legen ihn in Öl ein.
Nach einem Mondlauf treffen wir uns wieder und verarbeiten das angesetzte Beinwellwurzelöl zur Beinwellsalbe.
Wir starten sobald sich 5-9 Interessierte zusammenfinden.

Kontaktiert mich gern vorab. Es melden sich immer mal wieder Kräuterinteressierte, die sich gern einer Kräuterrunde anschließen. Auf meinem Telegram Kanal "Kräuterkurse der Sülzefee" ist die Möglichkeit der Vernetzung gegeben. https://t.me/joinchat/RecwLxySO6OEp_wN4-Vv9A

Kommt einfach in die Gruppe und schaut Euch um. Gehabt Euch wohl und gern auf bald.